Hang und Fred

Ein Deutscher heiratet seine Vietnamesin. Er ist der dominante Beschützer. Seine Frau ist die schüchterne Ausländerin, die bewundernd zu ihm aufschaut. Während sie seine Söhne zur Welt bringt, zelebriert er seine Rolle als Familienoberhaupt. Ein erster Eindruck, der täuscht. Am Ende ist es die Vietnamesin, die nach mehreren Rückschlägen ihr Studium meistert und beruflich Karriere macht. Und ihr Ehemann? Er unterstützt sie dabei, obwohl mit ihrem Erfolg sein eigenes Versagen umso deutlicher wird. Authentische Beobachtungen aus über zehn Jahren lassen mitfühlen und sichtbar werden wie sich die Beziehung von Hang und Fred entwickelt, während ihre Kinder davon beeinflusst heranwachsen. Ein Film über Familie, Kindheit, Geschlechterrollen, Ost-West-Karrieren und Migration.


Daten:

  • Regie: Martin Nudow
  • Montage/Schnitt: Katja  Nguyễn Thành

 

seit September 2013 hat mir Martin Fred und Hang durch Sichtungen von etlichen Stunden Drehmaterial näher gebracht. Teils mit müde fallenden Augen, aber die Geduld hat sich meist gelohnt für dann DIE eine Szene. Gerade bei einer Langzeitdoku verlangt es viel Geduld bei der Sichtung von einem ab und vor allem die Essenz der Vielfalt heraus zu kristallisieren. Mit dem Teaser sind wir auf der Suche nach einem Produktionspartner.

COMMENTS

No comments yet.